Kostenlose Campingplätze auf der Südinsel Neuseeland

Die Natur auf der Südinsel Neuseelands ist so unglaublich vielfältig. Hier kannst du gleichzeitig bei strahlendem Sonnenschein unter Palmen stehen und trotzdem Schneebedeckte Berge in der Ferne sehen. Genau so vielseitig ist auch das Campen hier. In manchen Nächten haben wir direkt am Meer übernachtet, in anderen mitten in den Bergen und auf unserem schönsten Campingplatz konnten wir morgens am See mit dem Blick auf den Mount Cook aufwachen.

Wir haben auf der Südinsel unsere ersten Erfahrungen mit dem Campen gesammelt. Mit unserem Campervan „Harry“ konnten wir, dank der richtigen Plakette, auf nahezu jedem kostenlosen Campingplatz übernachten.

Kostenlos übernachten hat einen riesigen Vorteil: Man spart eine Menge Geld. Hostelzimmer kosten hier meistens 25 NZD pro Person oder mehr. Ganz schön viel, für ein sowieso schon teures Land. Damit wir mit unserem Tageslimit auskommen, haben wir daher versucht, so oft es geht, auf kostenlosen Campingplätzen zu übernachten.

Manchmal sind es nur Parkplätze an einer Straße, andere wiederum sind wirklich schön und mit Toiletten ausgestattet. Auf der Südinsel waren wir auf 22 verschiedenen Plätzen – insgesamt haben wir 33 Nächte kostenlos auf Campingplätzen übernachtet.

Da wir, wie die meisten Backpacker hier, unsere Campingtoilette im Van nicht benutzen, sind wir bis auf wenige Ausnahmen immer auf Campingplätzen mit Toiletten gewesen.

Wir haben dir die besten kostenlosen Campingplätze auf der Südinsel zusammengefasst. So findest auch du die schönsten Plätze zum übernachten in der Natur.

Kostenlose Campingplätze auf der Südinsel: Dunedin – Brighton

Brighton ist ein kleiner Vorort von Dunedin. Er liegt etwa 16 Kilometer südlich und du bist innerhalb von 15 Minuten in Dunedin. In der Stadt selber gab es leider sehr wenige kostenlosen Stellplätze.

Wir haben ein paar Nächte in Dunedin verbracht und sind gerne jeden Abend wieder zurück gekommen, denn es gibt dort kurz vor Brighton saubere Toiletten und ein großes Waschbecken zum abwaschen.

Im Gegensatz zu vielen anderen kostenlosen Campingplätzen, durften hier auch fünf non-self-contained Fahrzeuge stehen. Leider ist der Platz hier nur sehr begrenzt – fünf non Self- Contained Fahrzeuge und fünf self-contained Fahrzeuge. Der Platz ist sehr beliebt, daher füllt er sich Nachmittags sehr schnell. Hier wird regelmäßig Nachts kontrolliert, ob sich jeder an die Regeln hält.

Daher ein kleiner Geheimtipp: ein paar Kilometer weiter und im November 2018 noch nicht bei Camper Mate, gibt es einen kleinen versteckten Campingplatz, jedoch ohne Toilette, dafür mit einem noch schöneren Strand.

Das besonderen an diesem Campingplatz ist nicht der Platz an sich, sondern, dass dich nur eine Düne von dem Meer trennt.

Kostenlose Campingplätze auf der Südinsel: Colac Bay direkt am Steinstrand

Diesmal direkt am Strand: 52 Kilometer westlich von Invercargill, entlang der Southern Scenic Route liegt die Colac Bay. Ein wenig abseits des Highways und am Ende einer Schotterpiste kannst du hier mit Blick auf das Meer übernachten. Auf großen Felsen sitzen und das Wasser genießen, oder entlang des steinigen Strandes nach Paua Shells suchen (große perlmuttfarbenden Schneckengehäuse – sehen aber eher nach Muscheln aus)

Zu den Campingplatz gehört eine in die Jahre gekommene Toilette mit Spülung.

Kostenlose Campingplätze auf der Südinsel: Kingston

Eher durch Zufall sind wir in Kingston gelandet. Wir waren an dem Tag noch in der Nähe des Milford Sounds und am nächsten Tag mussten wir in Wanaka sein. Kingston lag also auf dem Weg. Der Campingplatz liegt direkt an einem blauen See mit Bergpanorama. Eine kleine Abkühlung ist also auf jeden Fall drin.

Relativ kurz vor Queenstown ist dieser Campingplatz heiß begehrt. Nur wenige Plätze sind auf ebener Fläche, der Rest ist mal mehr, mal weniger abschüssig.

An dem Campingplatz gibt es ein paar Dixi-Toiletten, die ebenfalls regelmäßig gesäubert werden.

Kostenlose Campingplätze auf der Südinsel: Lake Pukaki – Mit Blick auf den Mount Cook frühstücken

Perfekt um vor oder nach dem Trip zum Mount Cook anzuhalten. Der Campingplatz liegt direkt am Lake Pukaki gegenüber des Mount Cook. Insgesamt besteht der Platz aus drei Ebenen und bietet circa hundert Campern Platz. Jeden Abend ist er sehr voll, dennoch ist er wunderschön gelegen. Von fast jedem Stellplatz aus hast du Seeblick und kannst auf den Mount Cook und die Alpen schauen.

Damit du einen unverstellten Seeblick-Platz bekommst, musst du allerdings wirklich früh ankommen – zwischen vier und halb fünf. Später gibt es aber noch genügend Platz.

Der Campingplatz ist nicht komplett eben, allerdings haben wir schon auf deutlich unebeneren Campingplätze übernachtet und die meisten sind vollkommen in Ordnung.

Auf den Campingplatz gibt es vier moderne Long-drops (Plumpsklos) mit Desinfektionsmittel.

Kostenlose Campingplätze auf der Südinsel: Guten Morgen: Tekapo River

Kurz vor Tekapo haben wir diesen Campingplatz gefunden. Einen kleinen Umweg über die Schotterstraße musst du in Kauf nehmen, dafür kannst du direkt an einem flachen und kristallklaren Fluss schlafen. Wir haben hier zwei Nächte verbracht. Auf dem Campingplatz sind lange nicht so viele Camper, wie am Lake Pukaki. In den beiden Nächten standen hier zwischen 10 und 15 Autos.

Der Fluss ist sehr kalt, mit Naturshampoo kann man sich hier aber super gut waschen.

Auf dem Campingplatz gibt es eine Long-drop-Toilette, die morgens gereinigt wird.

Wir sind immer auf Nummer sicher gegangen und haben nie wild gecampt, damit wir keine Strafen zahlen müssen. Wie hast du es gehandhabt? Was waren deine Lieblingscampingplätze auf der Südinsel? Wir freuen uns über ein Kommentar von dir!

Noch mehr Lust auf Australien? Dann geht es hier zu unseren anderen Beiträgen.

Ungefiltert, einfach frei heraus unsere Reisetagebücher

Roys Peak Walk Fotospot
10 Tipps für dein Wochenende in Wanaka
Stewart Island Walk Maori Beach
Der Rakiura Track – Unser Guide für den Great Walk auf Stewart Island

Ähnliche Beiträge

No results found

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Menü