Moin und willkommen auf unserem Blog!

Was bedeutet eigentlich “Moin”?

“Moin” ist norddeutsch pur und bedeutet Hallo, guten Morgen, guten Abend und Mahlzeit gleichzeitig. Wir benutzen es rund um die Uhr!

im Milford Sound

Wer steckt hinter Moin around the World?

Die Eine: Neele (23), der Andere: Fabian (25) beide aus einer kleinen Stadt im Norden von Hamburg. Wir sind beide Hals über Kopf ins Reisen verliebt und sind seit Oktober 2018 auf Weltreise. Vor der Abreise haben wir gefühlt täglich unsere Pläne geändert. Wir hatten unzählige Länder auf der Liste, manche sind drauf geblieben, andere wieder gestrichen worden. Wir sind mit einem groben Plan von zwölf Ländern gestartet und haben ihn quasi noch bei unserem ersten Flug nach Bangkok wieder über Board geworfen. Seitdem ist eine lange Zeit vergangen und die Pläne haben sich immer wieder verändert.

Und jetzt: ist unsere Weltreise bald zu Ende und unsere Reiselust ist definitiv nicht kleiner geworden.

Guck doch mal vorbei:

Instagram
Pinterest

Wir haben uns ganz spektakulär unspektakulär in der Schule kennengelernt. Bereits mir 11/12 Jahren waren wir kurz zusammen, aber der Funke wollte nicht lange überspringen. Nach einem Jahr Funkstille, waren wir dann über 5 Jahre beste Freunde, bis dann kurz vor dem Abi doch wieder klappte. 

Leider, stand zu dem Zeitpunkt schon fest, dass Fabi ins Ausland gehen werde. Für wie lange, wusste er noch nicht. Zum Glück sind es nur viereinhalb Monate geworden. Trotzdem waren es mit die schwersten Monate, die wir bis jetzt zu überstehen hatten. Aber wir haben es geschafft. Und es stand fest, das nächste Mal fahren wir zusammen los. Das es gleich eine Weltreise wird, wussten wir zu dem Zeitpunkt noch nicht. 

Uns beide verbindet die Leidenschaft zum Handball, unser Fernweh und die Liebe zum Essen aus aller Welt. Mit der Nähe zu Hamburg, stand uns quasi die Küche der Welt vor der Tür. Bei jedem Hamburgbesuch stand ein anderes Gericht auf dem Plan. Typisch deutsch allerdings nur selten. So haben wir uns schon vorher in hawaiianische Poke Bowl, Pho Suppe oder Falafeln verliebt.

Straße zum Mount Cook -Südinsel-Neuseeland

Huhu, ich bin Neele. 

2014 hab ich mit Fabi zusammen mein Abitur gemacht. Danach bin ich schnöde direkt weiter in Ausbildung geschlittert. In die Versicherungsbranche. Langweilig?! Nein, fand ich nicht. Mit meinen Kollegen vergingen die letzten vier Jahre wie im Flug. Nach meiner Ausbildung habe ich noch ein Jahr eine Weiterbildung an einer Fernuni gemacht. Ach und zwischendurch war ich in der Handballhalle oder mit meinen Hund spielend im Garten zu finden. 

Das Fernweh ist immer wieder in mir entfacht. Lange Reisen und komplett fremde Kulturen habe ich bis zum 2. Oktober 2018 nicht kennengelernt. Desto größer ist mein Fernweh und war der Kulturschock in Thailand.

Mein Lieblingsland

Vor der Reise definitiv: Großbritannien! Jedes Mal, wenn ich nach England fliege, ist es für mich wie nach Hause kommen. Nicht nur dieses Heimatgefühl zieht mich regelmäßig dort hin, sondern auch ein Teil meiner Familie.

Uuund England ist wirklich ein schönes Land. Im Sommer geht es im kristallklaren blauen Meer baden. An grauen und windigen Tagen wird die grobe Landschaft erkundet. Die Jurassic Coast kurz vor Cornwall fasziniert mich immer wieder.

Mittlerweile haben wir auch andere wunderschöne Länder kennengelernt, die England den Rang als Lieblingsland streitig machen. Das sind zum Beispiel Neuseeland, Fidschi und Australien.

Esperance-lucky-bay-australien
Lucky Bay in Australien
Curio bay Catlins
Curio Bay in Neuseeland

Meine Traumländer

Namibia – seit ich als kleines Kind das Buch „Tippi in Afrika“ bekommen habe.

Neuseeland – Hat alles zu bieten, was mich fasziniert Vulkane, Berge und vieeel Wasser – haben wir mir erfüllt und es hat sich definitiv ausbezahlt!

Fiji – blaues Meer, schöne Strände, muss ich noch mehr sagen? – Tja, auch hier waren wir und ich kann nur sagen: wunderschön und die nettesten Menschen der Welt.

Was kann ich gut? 

Positiv denken, manchmal bin ich auch im positiv denken zu naiv, aber es ist immer noch besser als das meiste nur Schwarz zu sehen, oder?! Und in absoluten Stresssituationen einen kühlen Kopf bewahren.

Was kann ich nicht?

Geduldig sein. Das zeigt sich besonders gut beim Autofahren. Tendenziell kann keiner auf der Straße Auto fahren und überhaupt, die Führerscheine haben sie sowieso alle auf‘m Markt gekauft. 

Meine Top 3 Bucketlist

  1. Elefanten und Leoparden in freier Wildbahn sehen
  2. Landestypische Gerichte kochen lernen z.B. thailändisch 
  3. An einem ruhigen und schönen Ort die Milchstraße beobachten.

Da wäre noch etwas, dass ich gern erleben möchte, Schildkröten beim Tauchen oder Schnorcheln vor Fabi sehen. Fabi ist ein kleiner Pechvogel was Schildkröten sehen angeht. Ich möchte gern vor ihm die Schildkröten entdecken, falls er wieder Pech hat, damit ich sie ihm zeigen kann und er endlich seinen Wunsch erfüllen kann. 

Meine Schwäche

Süße Hunde. Egal wo wir sind, an süßen Hunden komme ich nicht vorbei, ohne sie zu streicheln. Im Ausland ist es schwerer – meine Hündin fehlt mir sehr und die dazugehörige tägliche Streicheleinheit.

Moin, ich bin Fabian. 

Ich habe bereits nach dem Abitur vorläufig die australische Ostküste und Dubai von meiner Bucketlist abgehakt. Unvergessliche Momente meiner ersten Reise waren mein Tauchtrip im Great Barrier Reef, surfen an der Gold Coast und kamelreiten durch die Wüste von Dubai. Doch meine Liste der Orte, Sehenswürdigkeiten und Abenteuer ist noch lang. Fünf Monate habe ich damals mit Rucksack und ohne Neele Reiseluft geschnuppert und mich definitiv mit Fernweh angesteckt. 

Nach meinem kleinen Ausflug in die große weite Welt habe ich ebenfalls eine Ausbildung gemacht und habe anschließend noch ein Dreivierteljahr im Marketing bei der Firma gearbeitet. Nebenbei war ich noch immer in der Handballhalle und habe spielt, gepfiffen und eine Mannschaft trainiert.

Doch die fünf Monate und 30 Tage Urlaub im Jahr waren nicht genug. Ich wollte die Welt mit Neele entdecken! Und diesen großen Traum haben wir uns zusammen erfüllt.

Mein Lieblingsland

Neuseeland! In Neuseeland kam alles zusammen, was das perfekte Land für mich ausmacht. Neele und ich hatten mit Harry unser erstes gemeinsame Zuhause auf Rädern. Wir haben ihn mehr oder weniger selber umbebaut und es uns richtig gemütlich gemacht. Mit ihm sind über beide Inseln gefahren und haben die neuseeländischen Alpen mehr als nur einmal überquert.

Neuseeland hat so unglaublich viel zu bieten, die Natur ist rau und paradiesisch zur gleichen Zeit. Auf der Südinsel haben wir die Einsamkeit, Alpen und das Wandern in der Natur genossen. Auf der Nordinsel definitiv das Tongario Crossing.

mit dem Van durch Neuseeland
Mit dem Van durch Neuseeland
Hooker Valley Wanderweg
Hooker Valley in Neuseeland

Meine Traumländer

Neuseeland – eine unglaubliche Natur, die so Vielfältig ist. Mein Traum hat sich erfüllt und war noch beeindruckender, als gedacht.

Peru – Machu Picchu muss unglaublich sein

New York- ok, es ist kein Land aber ich möchte umbedingt mal nach New York

Was kann ich gut?

In chaotischen Situationen den Überblick behalten. In unserer Beziehung bin ich der Fels in der Brandung, wenn es darum geht Probleme zu lösen oder ruhig zu bleiben.

Was kann ich nicht?

Mir Sachen merken. Neele fragt mich, ob ich irgendwas bestimmtes tun kann. 20 Sekunden später habe ich mich umgedreht und wieder vergessen was es war… Ratet mal wer darunter mehr leidet…

Meine Top 3 Bucketlist

1. Mit Schildkröten tauchen gehen, bisher haben immer die anderen auf den Touren die Schildkröten gesehen und wenn ich kam, war keine mehr da.

2. Morgens am Strand in einem Camper aufwachen und den ersten Kaffee beim Sonnenaufgang trinken. – fast erfüllt. Der Sonnenaufgang war fehlten aber dafür haben wir ausgeschlafen.

3. Die Welt in dem einen Jahr einmal umrunden – das haben wir nicht geschafft. Das hat mehrere Gründe, aber da wir nochmal nach Amerika fliegen werden, ist das ok.

Meine Schwäche

Kaffee und Technik Spielkram! Neele musste mich mit aller Kraft zügeln, nicht eine Tonne voll Kamera- und Drohnenequipment zu mitzuschleppen. Wenn es darum geht unvergessliche Momente festzuhalten, sei es Foto oder Video könnte ich meinen kompletten Rucksack ausstatten. Da unser Gewicht ja „leider“ begrenzt ist, musste ich mich auf eine Gopro mit Gimbal, eine Drohne und unsere Kamera beschränken.

Und meine Kaffeeschwäche, hat sich noch weiter entwickelt. Während unserer Weltreise haben wir so viele Kaffeespezialitäten ausprobiert, wie ging.

im Doubtful Sound

Und jetzt zu unserem Blog

Wir haben vor unserer Reise mit unserem Blog angefangen, zugegeben immer nur mal nebenbei und dann wieder über Monate aus den Augen verloren. Neben unserem Vollzeitjobs und Abendstudium, fiel es uns schwer, uns abends noch an den Blog zu setzen und Texte zu schreiben. 

Das hat sich zum Glück geändert. Wir freuen uns mittlerweile auf unsere Blogtage, bei Wanderungen durch Neuseeland oder in Bangkok am Pool, drehen sich unsere Gespräche immer wieder um unser „Baby“. Wann wollen wir wieder schreiben, worüber wollen wir als nächstes berichten?! An manchen Tagen, können wir es kaum erwarten, endlich loszulegen.

Wir machen eine Weltreise und die soll tatsächlich zur Zeit auch im Vordergrund stehen, aber wir wollen all die tollen und unvergesslichen Momente teilen. Es gibt so viel zu entdecken. Mit unserem Blog wollen wir dein Fernweh entfachen. Denn unserer Meinung hat es jeder… zumindest irgendwo ein bisschen. 

Unser Reisetagebuch

Mit unserem Reisetagebuch wollen wir dich mit auf unsere Reise nehmen. Achtung, es kann auch mal persönlich werden. Du kannst uns verfolgen, was wir gerade machen und wo wir sind. Unsere Gedanken und Pläne für die nächste Zeit verfolgen. Wir freuen uns auf dich!

Reiseziele

Mit unserem Blog wollen wir dir so viele Tipps und Tricks und wunderschöne Orte zeigen, wie es nur geht. Da das Reisetagebuch nicht mit Fakten zugepflastert werden soll, findest du alle wichtigen Informationen bei den einzelnen Ländern. Von Tipps für Roadtrips in Neuseeland und Australien, über Verkehrsmittel Texte im Großstadtdschungel Bangkok, bis hin zur Bula-Zeit-Reise durch Fidschi. Du brauchst Inspiration für dein nächstes Reiseland oder du weißt schon genau wo du hin möchtest, brauchst aber noch Infos, dann schau bei unseren Reisezielen und dem entsprechendem Land vorbei.

Unsere Minitrips

Eine Weltreise oder Fernreise passt dir gerade gar nicht in den Plan, dann schau bei unseren Minitrips vorbei. Du bist gerade in der Ausbildung oder arbeitest Vollzeit, dann lässt sich dein Urlaub leider nicht durch ein Fingerschnipsen verlängern. Mit unseren Minitrips zeigen wir dir die Reiseziele, die wir während eines verlängerten Wochenende bereist haben. Wenn du nur wenig Zeit hast und schnell an deinem Ziel ankommen möchtest, bist du hier genau richtig.

Unsere Reisevorbereitung

Du bist am überlegen, ob du eine Weltreise machen möchtest, weißt aber nicht genau, was du alles beachten musst, dann schau doch mal bei unserer Rubrik Reisevorbereitung vorbei. Du erfährst, was du bei der Auswahl deiner Auslandsreisekrankenversicherung beachten musst (ja, das ist zwingend notwendig – ohne wenn und aber), ein Erfahrungsbericht über Working Holiday mit und ohne Organisation und unseren Packlisten. Zugegeben, andere wichtige Bereiche wie arbeitslos und arbeitssuchend melden, andere Versicherungen fehlen noch, aber die kommen noch… versprochen.

Lust mit uns zu arbeiten?
Dann melde dich bei uns.

Menü