Die schönsten Sehenswürdigkeiten der Nordinsel Neuseelands – Unsere Highlights

Unsere Neuseelandreise startete auf der Südinsel und es war so unglaublich schön dort, dass wir uns kaum vorstellen konnten, die Nordinsel könnte da noch mithalten. Nachdem wir uns dann aber in Neuseelands Hauptstadt Wellington schockverliebt haben, folgten noch viele weitere Sehenswürdigkeiten auf der Nordinsel, die wir heute zu unseren absoluten Highlights der Reise durch Neuseeland zählen. Selbst zu gutes Wetter am Mount Taranaki konnte uns nicht davon abhalten, mit großer Vorfreude durch den Norden zu reisen und Orte wie den Hot Water Beach, das Tongario Crossing oder Wai-O-Tapu zu besuchen. Es gibt zu gutes Wetter?! Hier erfährst du warum!

Damit du das beste aus deiner Zeit auf der Nordinsel rausholst, haben wir dir unsere Highlights zusammengefasst.

Folgende Orte auf der Nordinsel findest du in diesem Blogbeitrag:

Highlights der Nordinsel Neuseelands.

Du planst eine Reise nach Neuseeland?! Dann schau doch mal bei unseren Neuseeland Reisetipps vorbei. Da findest du alle Themen, die dich interessieren könnten.

1. Wellington – Die Hauptstadt Neuseelands

Wellington gehört zu den wenigen Großstädten Neuseelands und ist die Hauptstadt des Inselstaats. Das wissen viele, die das erste Mal nach Neuseeland kommen gar nicht, denn Auckland und Cristchurch sind deutlich bekannter und auch größer. Trotzdem mochten wir die Stadt von Anfang an, denn es war nach zweieinhalb Monaten auf der Südinsel endlich mal wieder eine richtige Stadt mit viel Trubel.

Wir saßen hier viel am Hafen, in den kleinen Cafés und sind zu Fuß durch die Stadt geschlendert. Zu den bekannteren Sehenswürdigkeiten Wellingtons gehört auf jeden Fall das Nationalmuseum Te Papa Tongarewa. Hier erfährst du alles über die Geschichte des Landes und vor allem bekommst du Einblicke in die Vergangenheit der Māori. Te Papa Tongarewa bedeutet übersetzt „Behälter für Schätze“ und zeigt damit, wie wichtig dieses Museum für die Einwohner Neuseelands ist.

Besonders beeindruckt hat uns auch die kostenlose Führung durch das Parlamentsgebäude von Wellington. Bei der Führung wird dir alles über die Politik Neuseelands erzählt und du erfährst viel über die politische Vergangenheit der Ureinwohner und der Einwanderer. Wusstest du zum Beispiel, dass Neuseeland 1893 als erstes Unabhängiges Land das Frauenwahlrecht eingeführt hat?

Das Parlamentsgebäude Neuseelands in Wellington
Das Parlament in Wellington – The Beehive

2. Tongario Crossing

Eine Wanderung durch den Tongariro Nationalpark gehört auf jeden Fall zu einer unvergesslichen Neuseelandreise, denn der 19.4 km lange Wanderweg führt durch eine atemberaubende Vulkanlandschaft Neuseelands und war nicht umsonst die Filmkulisse der Herr der Ringe. Die Wanderung startet in der Regel noch vor Sonnenaufgang, um bei angenehmeren Temperaturen wandern zu können und führt erstmal entlang eine flachen Ebene in Richtung der Vulkane. Danach folgt ein steiler Aufstieg, der dich zu den beiden bekannten, grünblau schimmernden Vulkanseen führt und vorbei an dem Vulkan, der als Mordor aus Herr der Ringe bekannt geworden ist.

Nach der atemberaubenden Aussicht auf die Vulkanseen ging es für 350 Meter umso steiler bergab und danach in Serpentinen runter zum Ende der Wanderung, wo du von deinem Fahrer wieder abgeholt wirst.

Emerald Lake Tongario Crossing
Einer der beiden blaugrünen Kraterseen auf dem Tongario Crossing
Tongario Crossing Wanderung
Tongario Crossing Wanderung durch die Vulkane der Nordinsel

3. Hängebrücke am Mount Taranaki

Viele der Reisende, die wir getroffen haben, starteten ihre Reise auf der Nordinsel. Was ziemlich praktisch war, so konnten wir ein Paar Tipps von allen ergattern, die uns entgegen gereist sind und wir konnten unsere Erfahrungen weiter geben. Immer wieder wurde uns dabei der Mt Taranaki empfohlen, ein inaktiver Vulkan, mit einem riesigen Regenwaldgürtel außenrum und einer beeindruckenden Aussicht.

Wir sind also einen riesigen Umweg gefahren, um ein paar Tage in der Gegend zu verbringen und dann: Nix zu sehen vom Vulkan! Ob du’s glaubst oder nicht, das Wetter war einfach zu gut für eine freie Sicht auf den Gipfel. Dank der Hitze tagsüber hängt durchgehend eine dicke weiße Wolke über dem Vulkan und hüllt ihn fast vollkommen ein. Trotzdem sind sind wir, so weit es ging, hinaufgefahren und wollten immerhin ein paar Wanderung machen, damit wir nicht umsonst den weiten Umweg gefahren sind. Durch Zufall und nach vielen Nörglern sind wir zu der höchsten Hängebrücke gelangt, die der wir bis jetzt betreten haben.

Leider haben wir hierzu keinen Namen gefunden, also bleibt sie uns wohl als die namenlose-Hängebrücke-beim-Mount-Taranaki in Erinnerung.

Hängebrücke am Mount Taranaki auf der Nordinsel Neuseelands

4. Wai-o-Tapu und Rotorua

An die wahnsinnig blauen Seen und Flusse haben, wir uns ja fast schon gewöhnt, aber die Nordinsel Neuseeland hat noch viel mehr Highlights zu bieten. In dem thermalisch sehr aktiven Gebiet rund um Rotorua dampft und riecht es an jeder Ecke nach verfaulten Eiern, denn hier kommt selbst aus dem Boden der Fußgängerwege Schwefeldampf.

Die Stadt Rotorua liegt Mitten auf einem Gebiet, unter dem es überall brodelt, dampft und kocht. Der See direkt an der Stadt ist zum Baden nicht geeignet dank des ganzen Schwefels und im Stadtpark kannst du verschiedene der vulkanischen Aktivitäten wie in einem Themenpark beobachten.

Rotorua Highlights Nordinsel
Stadtpark von Rotorua voller vulkanischer Wunder

Das Wai-O-Tapu Thermal Wonderland ist besonders aktiv. Wer möchte kann gegen 10:15 einem ausbrechendem Geysir bestaunen und anschließend an heißen, dampfenden und farblich total irren Seen vorbeispazieren.

Wai O Tapu Champaign Pool
Wai O Tapu – Champaign Pool

5. Hot Water Beach

Achtung es wird heiß! Bei Wind und Wetter im Bikini am Strand liegen: Das geht am Hot Water Beach ohne Probleme. Direkt unter der Oberfläche fließen heiße Wasserströme entlang. Das heißt, alles was du brauchst, ist eine Schaufel und los geht‘s. Buddel dir also dein Loch und genieß die Badewanne mit Meerblick direkte am Strand. Bei 40 Grad eher unangenehm, bei 25 Grad und Nieselregen allerdings perfekt auszuhalten.

6. Opera Point Beach

Auf der Coromandel Peninsula ist das definitiv ein Insidertipp, denn hier findest du kaum Touristen dafür umso mehr Locals. Die kleine Bucht erreichst du über einen kleinen Waldweg. Bei Flut, ist beinahe kein Strand da, bei Ebbe allerdings umso mehr. Wenn du also ein bisschen Ruhe brauchst oder alleine sein möchtest und einen echten Geheimtipp suchst, bist du beim Opera Point Beach genau richtig.

Opera Point Beach Geheimtipp auf der Nordinsel

Viel bekannter aber auch deutlich überlaufener ist der Strand der Cathedral Cove auf der Coromandel Halbinsel. Sie ist mittlerweile das Pilgerziel schlechthin für jeden Neuseeland Urlauber, der ein „perfektes“ Instagram Foto haben möchte. Ohne Zweifel, der Strand und die Höhle sind unglaublich schön und beeindruckend, aber die Menschenmassen waren einfach zu gewaltig hier.

Cathedral Cove auf der Nordinsel

7. New Chums Beach

Der New Chums Beach ist offiziell einer der schönsten Strände Neuseelands und liegt ebenfall auf der Coromandel Halbinsel. Der Strand ist gar nicht mal so leicht zu erreichen, denn zuerst musst du durch einen kleinen Fluss hindurch, anschließend über Stock und Stein über einen Hügel hinüber, bis du endlich da bist.

Die Wellen dort sind häufig perfekt für Surfer, weswegen du dort trotz des anstrengenden Weges einige von ihnen treffen wirst. Wir konnten leider nicht baden gehen, da die Strömung und Wellen an dem Tag einfach zu stark waren. Dennoch ist es auf jeden Fall ein Besuch wert gewesen. Der Strand ist paradiesisch schön, denn der Sandstand ist noch komplett naturbelassen. Die Ruhe und Einsamkeit an diesem Strand ist auf jeden Fall eines der Highlights auf der Nordinsel Neuseelands für uns.

New Chums Beach auf der Coromandel Halbinsel in Neuseeland

8. Kiwi Spotting in der Bay of Islands

Der Kiwi ist das Nationaltier der Neuseeländer und ein nachtaktiver Vogel, der nicht fliegen kann. Viele der Neuseeländer haben noch nie in ihrem Leben einen dieser Vögel gesehen. Für Touristen ist es allerdings zu einer Art Wettbewerb geworden, einen dieser Vögel zu beobachten. Kurz vor Ende unserer Zeit haben wir in der Bay of Island ein beim letzten Versuch Glück gehabt und endlich einen Kiwi gesehen – wenn auch nur von hinten. Aber für uns zählte es. Aroha Island ist einer der wenigen Orte auf der Nordinsel Neuseelands, bei dem die Chance groß ist, einen Kiwi zu Gesicht zu bekommen.

9. Maitai Bay

Der schönste Strand Neuseelands! – Unserer Meinung nach ohne Zweifel. Der Strand in der Maitai Bay im Nordosten der Nordinsel besteht aus weichem, hellen Sand und das Meer ist paradiesisch blau. Auf dem Weg von Auckland nach Cape Reinga musst du hier auf jeden Fall anhalten und baden gehen. Einziger Nachteil: du musst mehrere Kilometer Schotterpiste fahren. Mit einem eigenen Auto ist das kein Thema, aber mit einem Mietwagen darfst du solche Straßen häufig nicht befahren.

Maitai Bay - Unser Highlight auf der Nordinsel in Neuseeland

10. 90 Mile Beach

Der 88 Kilometer lange Sandstrand ganz im Norden der Nordinsel ist eines unserer absoluten Highlights. Denn hier sind wir mit unserem Van Harry über den Sandstrand gedüst. Am Ende sind wir zwar auch stecken geblieben, aber das gehört irgendwie auch zu einem Abenteuer oder? Der Strand ist so fest, dass es hier vollkommen normal ist, dass du hier mit dem Auto lang fährst. Du solltest nur darauf achten, dass du ein Allrad-Fahrzeug hast oder in Kauf nehmen, dass du mit einem 2WD Fahrzeug stecken bleiben kannst. Vor allem die Auf- und Abfahrten vom Strand sind nicht so fest, da hier das Wasser nicht hinkommt.

90 Mile Beach auf der Nordinsel
90 Mile Beach – Ein echtes Highlight der Nordinsel Neuseelands

11. Paragliding in Auckland

Eine Klippe und den Strand aus der Vogelperspektive zu beobachten während man über eine Stunden mit dem Glider immer wieder aufwärts getrieben wird, war definitiv etwas ganz besonderes. Paragliding kennen die meisten nur aus den Bergen, wo man an einem Hang Anlauf nimmt, und dann die Berg entlang runter gleitet. Hier vor den Toren Aucklands hat sich ein Anbieter die Thermik vor einer Steilküste zu Nutze gemacht und schafft es mindestens eine halbe Stunde mit dir immer wieder vor der Klippe auf und ab zu gleiten und so die Vogelperspektive auf die Küste und das Meer zu genießen. Anstatt versprochenen 20-30 Minuten sind wir 45 und 60 Minuten oben in der Luft gewesen und mit Glück darfst du sogar eine Zeit lang selber lenken.

Der Anbieter heißt Wings and Waves und bildet eigentlich Paraglider aus. Nur nebenbei und zur Abwechslung bietet er die Tandemflüge noch an.

Paragliding in Auckland
Paragliding an der Küste Aucklands ist nicht nur eins unserer Highlights in Auckland sondern der Nordinsel

12. Japanisch Essen im Tokyo Club

Wer uns kennt, weiß einfach, wir lieben Sushi und seit unserem Besuch bei einem richtigen Japaner in Wanaka, sind wir auch auf den Geschmack von einigen anderen Japanischen Gerichten gekommen. So sind wir als beim Tokyo Club in Auckland gelandet. Was sollen wir sagen?! Es war der Hammer. Nicht nur das Sushi, sondern alles. Wir haben es mit 3 Vorspeisen und jeweils einem Hauptgericht zum Abschluss unserer Neuseelandreise mal etwas krachen lassen und wir wurden nicht enttäuscht. Wer japanisch oder Sushi mag, sollte hier auf jeden Fall mal vorbei schauen.

Renkon-Restaurant-Auckland
Renkon-Restaurant-Auckland

Bist du einige Tage in Auckland, dann haben wir noch unseren Cityguide für Auckland mit acht Akivitäten, die du nicht verpassen solltest.

Warst du schonmal auf der Nordinsel Neuseelands unterwegs? Was waren deine Highlights und wie hat sie dir gefallen? Wir freuen uns auf deine Meinung.

Dir gefällt der Beitrag? Erzähle davon!

Schon gepackt?

Unsere Empfehlungen haben wir mit dem kleinen Pfeil ➯ markiert. Dank dieser sogenannten Affiliate Links bekommen wir einen kleinen Betrag, wenn du dir was kaufst und für dich wird es nicht nicht mal teurer.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Menü