Verkehrsmittel in Christchurch

Christchurchs Innenstadt kannst du super easy zu Fuß ablaufen, denn hier liegt alles relativ nah beieinander. Das macht es wirklich um einiges einfacher und günstiger. Aber viele der Sehenswürdigkeiten und Märkte liegen hier außerhalb des Stadtzentrums. Deshalb haben wir dir alles was du über die Verkehrsmittel in Christchurch zusammengefasst.

Seit neusten gibt es in Christchurch coole grüne Roller, die du mit einer App freischalten und dann durch die Stadt fahren kannst. Dazu aber weiter unten mehr. 

mit dem Roller Christchurch entdecken

Christchurch war für uns die erste Stadt in Neuseeland. Wir hatten noch kein Auto und waren auf den öffentlichen Nahverkehr angewiesen. Wir konnten mit den Bussen überall hinfahren, wo wir wollten. Hier haben wir dir daher alle unsere Tipps zusammengefasst.

Bus fahren in Christchurch 

Insgesamt fahren in Christchurch und Umgebung 23 verschiedene Buslinien, die dich von A nach B bringen. Die meisten fahren zwischen zwei- und viermal in der Stunde. 

Wie finde ich raus, wo ich hin muss? 

In Christchurch werden an den Haltestellen leider nicht alle Stopps angezeigt, sondern nur die bekannteren/größeren und die, wo irgendwas in der Nähe ist, wie Unis, Krankenhäuser, usw. 

Wir haben immer im Voraus auf unseren Handys geguckt, welchen Bus wir nehmen und wo wir umsteigen müssen.

Anders als in Deutschland werden hier auch in den Bussen die nächsten Haltestellen nicht angesagt oder gezeigt. Das hat uns das ein oder andere mal vor Herausforderungen gestellt. Das heißt entweder weißt du deine Strecke auswendig und weißt genau wo du raus musst oder du hilfst dir mit deinem Handy weiter.

An den Haltestellen selber stehen auch keine Namen, da stehen lediglich Nummern. Wenn du weißt an welcher Bushaltstellennummer du raus musst, ist das cool. Wir wussten das meist nicht. 

Also wie sind wir immer an der richtigen Stelle ausgestiegen? Wir haben manchmal den Busfahrer oder die Busfahrerin gefragt, wo wir hinwollen und haben uns dann in die Nähe des Busfahrers gesetzt. Sie haben uns geholfen und sagten uns, wo wir aussteigen können und welche Bushaltestelle am besten zum Umsteigen geeignet ist. 

Da wir aber nicht jeden Busfahrer vollquatschen wollten, haben wir häufig unsere Handys zur Hilfe genommen und per GPS verglichen, wo wir sind und geraten wann wir „Stop“ drücken müssen. Diese Taktik hat tatsächlich immer gut funktioniert. 

Wie funktioniert das mit dem Ticket?

Du kannst, wie in Deutschland auch beim Busfahrer dein Ticket kaufen. Das kostet pro Person 4 NZD. Mit diesem Ticket kannst du dann eine weitere Fahrt innerhalb von zwei Stunden machen.

Es ist trotzdem ziemlich teuer, finden wir. Es gibt auch eine Möglichkeit zu sparen. Das lohnt sich jedoch nur, wenn du häufig Bus fährst oder länger in Christchurch bleibst. 

Du kannst dir für 10 Dollar eine wiederaufladbare Karte besorgen, mit der du bei jeder einzelnen Fahrt Geld sparen kannst. Statt bei jeder Fahrt 4 NZD zu zahlen, musst du mit dieser nur 2,65 NZD zahlen. Zudem ist in den folgenden zwei Stunden jede Fahrt kostenlos dabei und nicht nur eine weitere. Solltest du also öfter mit dem Bus fahren, hol dir am besten die Metrocard

Wo bekomme ich die Metrocard? 

Die Buskarte, mit der du diese Vorteile genießt, bekommst du bei Büchereien und dem Busbahnhof – Interchange.

Welche Buslinien solltest du in Christchurch kennen?

Buslinie 140 

Die Buslinie 140 ist gerade am Wochenende interessant, weil sie in Richtung Riccarton fährt. Sowohl Samstag, als auch Sonntag gibt es in Riccarton jeweils einen Markt, der unterschiedlicher nicht sein könnte. 

Buslinie Yellow Line 

Die Yellow Line fährt nach New Brighton. New Brighton hat einen langen Sandstrand und ist bei einem längeren Aufenthalten in Christchurch auf jeden Fall einen Besuch wert. 

Mit der Yellow Line kannst ebenfalls zum Riccarton Sunday Market fahren. Mit der Line musst etwas weiter zu Fuß gehen, kannst dafür aber am Interchange umsteigen. 

Buslinie Purple Line  

Die Purple Line hat zwei wichtige Endstationen. Die eine ist der Flughafen. Du kannst dich für 8,5 NZD mit dem Bus bequeme von der Stadt zum Flughafen oder andersherum fahren lassen. 

Das andere Ende ist Sumner. Sumner hat auch einen schönen Strand zu bieten auf dem gerade im Sommer viele Locals zu finden sind. 

Buslinie 28

Mit der Buslinie 28 kommst du zur Christchurch Gondola. Entweder kannst du von dort aus den bekannten Bridle Path wandern oder dich bequem in die Gondola setzen und den Ausblick auf die Stadt genießen.

Buslinie 29

Die Buslinie 29 fährt ebenfalls zum Flughafen. Schau hier einfach welcher Bus näher an deiner Unterkunft hält. 

Wenn du mehr zu den Sehenswürdigkeiten in und um Christchurch erfahren möchtest findest du unseren Text hier.

Verhalten beim Busfahren

Die Neuseeländer sind ein sehr höfliches Völkchen, also pass dich bitte an. Eigentlich eine Selbstverständlichkeit aber in den meisten Fällen gehen die Neuseeländer in der Reihenfolge in den Bus, wie sie auch an der Bushaltestelle angekommen sind. 

Im Bus ein freundliches „Hello“ , „Hey“ oder sowas in der Art. Du verstehst du ja worauf wir hinauswollen. Und beim Verlassen des Busses ist ein lautes „Thank you“ immer gern gesehen.

Mit dem Roller Christchurch entdecken  

Seit neustem sind in Auckland und Christchurch grüne elektrobetriebene Roller verteilt. Mega cool, um mit denen die Stadt zu erkunden. 

Wie bekomme ich die Roller?

Damit du dir einen Roller ausleihen kannst, musst du dir die kostenlose “Lime App” downloaden. 

Anschließend kannst du dich registrieren und deine Kreditkarte hinterlegen. Wenn du dann den QR-Code auf dem Roller mit deinem Handy scannst, entriegelt sich dein Roller und los geht’s!

Wie teuer ist der Spaß? 

Ok, zugegebener Maßen eine Fahrt mit den Rollern nicht ganz günstig, denn pro Entriegelung musst du 1 NZD zahlen. Zusätzlich werden 30 Cent pro Minute berechnet. 

Also kostet zum Beispiel eine halbe Stunde Rollerfahren 10 NZD. 

Wie findest du einen oder mehrere Roller?

Du kannst natürlich einfach durch die Straßen wandern und schauen, wo welche einstehen. Manchmal gibt es bestimmte Orte, wo mehrere stehen. Damit waren wir zugegebener Maßen nur selten erfolgreich. 

Der leichtere Weg ist es die App zu benutzen, denn hier werden alle freien Roller inkl. Akkulaufzeit angezeigt. 

Was du bei der Fahrt mit den Roller beachten solltest 

Du musst mindesten 18 Jahre alt sein, um die Roller fahren zu dürfen. Eigentlich sollte man auch einen Helm tragen, haben wir aber nicht und machen tatsächlich die meisten nicht. Aber wir wollen es ja nicht unerwähnt lassen.

Mit den Rollern darfst du auf der Straße, auf Fußgängerwegen und Offroad fahren. Auf den Fahrradwegen sind die Roller nur geduldet. Sobald die Straße oder der Fußweg wieder befahrbar sind, sollen die Rollerfahrer den Fahrradweg wieder verlassen.  

Hier kannst du noch mehr über die Lime Roller erfahren.

Was du noch über die grünen elektro-Roller wissen solltest

Die Roller werden von der Firma Lime hergestellt. Sie werden elektrisch betrieben und können eine Maximalgeschwindigkeit von 27 Km/h erreichen.

Jeder Roller hat eine Reichweite von circa 48 Kilometer. Insgesamt sind die Roller aber auf ein gewisses Gebiet innerhalb Christchurch eingegrenzt. Das Gebiet ist allerdings sehr groß. Selbst in New Brighton konnten wir damit durch die Gegend düsen.

Nachts werden die leeren Roller eingesammelt, aufgeladen und am nächsten Morgen wieder verteilt.

Bist du auch mit den Öffis durch Christchurch gefahren? Fandest du das Busnetz auch so gut, wie wir? Hinterlass uns gern ein Kommentar, wir freuen uns.

Campervan in Neuseeland am Strand
Tag 131 bis 141 – Neuseeland du hast uns eine unglaubliche Zeit beschert
Unser Roadtrip von Wanaka an die wilde Westküste Neuseelands

Ähnliche Beiträge

No results found

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Menü